The Mice People of the Year 2.000.000

Wir haben genannten Text in einer Anarchistischen Zeitschrift gefunden, wo er mit folgendem Zusatz versehen ist:

Bei dieser Geschichte handelt es sich um die Übersetzung eines Textes aus einem New Yorker DIY-Punk-Zine aus den 80ern. Der Text behauptet sich auf eine italienischsprachige “futurologische Fabel” aus den 20ern namens L’esodo del popolo dei topi zu beziehen, die wiederum weitestgehend aus einer Übersetzung aus dem Russischen namens радиоактивные мыши bestehen soll und deren Ursprünge im Biokosmismus zu finden seien.
Diese Übersetzung orientiert sich an der englischen Version und hat deren Titel aus Mangel an sprachlich stimmigen Alternativen beibehalten. Insbesondere auf die Übersetzung von “People” mit “Volk” sollte (aus wohl nachvollziehbaren Gründen) verzichtet werden. Wobei “Mice People” aber durchaus auch mit “Mäusemenschen” übersetzt werden könnte. Dies würde sich mit der (SPOILER!) später ins Groteske gehenden Darstellung decken. Da aber nicht abschließend gesagt werden kann, wie der Titel ursprünglich gemeint war, haben wir versucht uns durch erwähnte Beibehaltung des Originaltitels aus der Affäre zu ziehen.
Die teilweise etwas veraltete Sprache der vorliegenden Version wurde dem heutigen Gebrauch ebenso angepasst, wie kulturelle Referenzen, die zur heutigen Zeit niemand mehr verstehen würde.
Zudem erscheint es uns als für den Kontext relevant zu erwähnen, dass besagtes DIY-Punk-Zine die folgende Geschichte hinter einem Vorabdruck des vierten Kapitels von Fredy Perlmans “Against History, Against Leviathan!” platziert hat.

Hier hört ihr eine Vertonung desselben…

download
https://www.freie-radios.net/119416

doppelgängers (feat. saufi-sauf)

Die einzig logische Schlussfolgerung aus der Ablehnung des Individualismus: Hinter der Sonne befindet sich ein Planet, der exakt gleich ist wie die Erde (nur, dass alles mureh trhekrev ist…)

Ihr hört eine seriös gehaltene Lesung dazu.

Außerdem: Eine improvisierte Vertonung des Hörspiels “Der Doppelgänger” (Wahnsinn, wie sich unser Konzept mal wieder durchzieht) … und natürlich noisige Synthie-Solos.

download
https://www.freie-radios.net/118058

cynical cyber cytuations

texte zur geschichte der kybernetik (ist da etwa ein kritischer unterton heraushörbar???) und ein haufen samples (u.a. aus dem film “das netz” von lutz dammbeck).

die ganze sendung hindurch könnt ihr die musik von Trans Atlantic Rage / Balogh und El Wud hören, gepaart mit der scheinbar endlosen shepard-skala und dem was auch immer ich an noise aus dem studio quetschen konnte.

 

download
https://www.freie-radios.net/113448

 

angst

Are you afraid of dogs?
As a real Anarchist, you shouldn’t!

…denn es ist Zeit, dass die Angst die Seiten wechselt – wie man so schön sagt. Oder sollten wir uns doch mal ernsthaft mit unseren eigenen Gefühlen auseinandersetzen?

So, oder so: „Ich schieße jetzt!

Eine Salong-Session mit Fußbodenknarzsolo.

—–
Mit Auszügen aus:

– Wir sind alle sehr ängstlich (Zine, hier im Original)
– Lasst uns über Angst reden, aber richtig (Zuerst erschienen als: Parlons peur mais parlons bien in Sans détour (journal anarchiste apériodique), Nummer 2, Mai 2019)
– Leben mit meinen Stärken und Schwächen (In der Tat #10)

 

download
https://www.freie-radios.net/110926